Koordination, Verfahren & Verfügung

Koordiniertes Verfahren – was ist zu beachten? (BVV-Geschäfte)

Bauvorhaben welche gemäss Anhang Bauverfahrensverordnung (BVV) eine kantonale Bewilligung oder Genehmigung benötigen, werden intern durch die Leitstelle für Baubewilligungen koordiniert. Die Leitstelle ist für die formelle und materielle Koordination innerhalb der kantonalen Verwaltung verantwortlich. Die Leitstelle erlässt anschliessend eine Gesamtverfügung mit sämtlichen für ein Vorhaben notwendigen Bewilligungen.  

Das folgende Merkblatt zeigt, was in solchen Verfahren durch die kantonalen Fachstellen berücksichtigt werden muss.

Gesamtverfügung der Baudirektion (BVV-Geschäfte)

Muss ein Vorhaben gemäss BVV durch den Kanton beurteilt werden, so fasst die Leitstelle für Baubewilligungen die Entscheide der Fachstellen in einer Gesamtverfügung zusammen. Diese sorgt für widerspruchsfreie Entscheide und eine einheitliche Rechtsmittelbelehrung.

Der folgende Leitfaden enthält Grundsätze und Regeln zum Aufbau und Inhalt solcher Verfügungen. Zudem zeigt er Vorgaben für die sprachliche Formulierung auf. 

Elektronische Dokumenten- und Planbearbeitung

Bei der Beurteilung von Geschäften werden elektronische Unterlagen verschickt. Dazu braucht es für das Lesen, Bearbeiten und Auswerten von Plänen ein geeignetes Werkzeug. Der PDF XChange Editor bietet die Möglichkeit, bestehende PDF Dokumente und Pläne einfach zu bearbeiten, zu prüfen und zeichnerische Ergänzungen anzubringen.

Das folgende Merkblatt gibt wertvolle Tipps.